HOME              ÜBER MICH              DIY & ANLEITUNGEN              FOOD & REZEPTE              AUSFLÜGE              12 MONATE - 12 CAFÉS

Gemüsekiste KW 1-4, oder: Was gibt's zu essen?

gemüsekiste

Auch nach über einem Jahr Gemüsekisten-Abo gibt's an der Gemüsefront immer noch Neues zu entdecken. Dieses Mal: Stangensellerie. Hatte ich zuvor im Supermarkt noch nie bewusst wahrgenommen, aber mit vieeel Käse und Schmand macht er sich als überbackener Stangensellerie richtig gut!

Was es in den letzten vier Wochen zu essen gab:

KW 1:
Montag: Schmorkohl
Dienstag: Tagliatelle mit Spinat-Feta-Soße
Mittwoch: Silvesterbuffet
Donnerstag: Kohlrouladen und Bratwurst
Freitag: Hamburger und Pommes
Samstag: Wiener mit Kartoffel- und Nudelsalat
Sonntag: Pizza
 
KW 2:
Montag: Wirsingrouladen mit Knödeln und Rotkohl
Dienstag: Kartoffelsuppe
Mittwoch: Schmorkohl
Donnerstag: Spinat und Rührei
Freitag: Kürbis-Kokos-Suppe
Samstag: Fenchel nepalesisch
Sonntag: Thai
 

edited_file

KW 3:
Montag: Käsebrot
Dienstag: Rührei mit dreierlei Pilzen
Mittwoch: Überbackener Stangensellerie
Donnerstag: Wirsingrouladen, Klöße und Rotkohl
Freitag: Pizza bestellt
Samstag: Spätzle mit Käse
Sonntag: Blätterteigtaschen mit Feldsalat
 
KW 4:
Montag: Kürbissuppe
Dienstag: Rote Bete-Feta-Auflauf
Mittwoch: Spinat-Tomaten-Lasagne
Donnerstag: Ofenkäse
Freitag: Kartoffelchips und Country Potatoes
Samstag: Spiegelei auf Stulle
Sonntag: Tagliatelle mit Olivenöl und getr. Tomaten
 

edited_file

"12 Monate - 12 Cafés" geht in die 2. Runde! Seid ihr dabei?

12 monate 12 cafes

Wow, ein Jahr lang ist es schon her, dass ich zu meiner "12 Monate - 12 Cafés"-Aktion aufgerufen habe. Seitdem sind viele viele Café-Tipps von euch eingegangen, und ich fühle mich wirklich bestens gerüstet für die nächsten Städtetrips nach Köln, Wien, Krefeld oder sogar Reykjavík, und noch vielen anderen Städten mehr. Ich habe mich über jeden eurer Tipps sehr gefreut, deshalb an dieser Stelle ein ganz großes DANKE an euch :)

Seid ihr (wieder) mit dabei?
Ich hoffe, ihr hattet ebenso viel Spaß beim Mitmachen und Entdecken neuer Cafés wie ich. Habt ihr Lust auf eine zweite Runde? Ich ja! Es gibt doch nichts schöneres, als gemütlich in einem Café zu sitzen, zu quatschen und Leute zu beobachten.

Hier noch einmal die Regeln im Überblick:
  • Schreibt einen Blogpost zu eurem letzten Café-Besuch. Ob viel Text, wenig Text, große Bilder, kleine Bilder - ganz egal. Wichtig ist nur, dass aus eurem Blogpost hervorgeht, wie euch das Café gefallen hat. Denn das interessiert uns alle doch am meisten! :)
  • Das Ziel: Jeden Monat ein neues (oder ein besonders schönes, altbekanntes) Café auf eurem Blog vorzustellen. Natürlich ist das kein Muss - wenn ihr mal einen Monat aussetzt, ist das auch voll okay! :)
  • Jeden Monat findet ihr unter meinem Blogpost zum Thema "12 Monate - 12 Cafés" eine Liste, in die ihr euch eintragen könnt. Bitte verlinkt bei euren Einträgen auf diesen Post, da hier alle eure Einträge Monat für Monat gesammelt werden. 

Du kommst aus dem hintersten Winkel von Buxtehude und fragst dich, ob du trotzdem mitmachen kannst?
Klar! Bei der Aktion "12 Monate - 12 Cafés" kann jeder mitmachen. Vielleicht findest du im Urlaub ein wunderschönes Café, vielleicht auch auf einer Fahrradtour ins Nachbardorf. Ganz egal, wo auf der Welt du gerade bist. Für jemanden, der zum ersten Mal nach Buxtehude kommt und plötzlich unglaubliche Lust auf einen guten Kaffee hat, ist dein Tipp sicher Gold wert!

Wenn ihr auf eurem Blog einen Button zur Aktion verlinken wollt, gerne!

12 Monate - 12 Cafés



 






Die Idee
Wir freuen uns doch alle über Empfehlungen zu neuen Cafés, die wir entdecken können. Und wenn man diese Tipps dann auch noch von Menschen bekommt, die man kennt, und deren Blogs man vielleicht schon seit Jahren liest, geht man doch gleich noch lieber auf Entdeckungstour. Weil man dann weiß, dass wirklich nur Gutes auf einen wartet. Oder weil man selbst einmal probieren möchte, ob der Kaffee genau dort tatsächlich der beste von ganz Hamburg ist. Oder weil man sich so in der neuen Stadt vielleicht ein kleines bisschen schneller heimisch fühlt. Wäre es daher nicht toll, wenn es eine Sammelstelle für die vielen kleinen hübschen Cafés auf dieser Welt gäbe, von Bloggern für Blogger?

Meine DIY-Projekte 2014

diy 2014

Wie schon im letzten Jahr habe ich den Jahreswechsel genutzt, um noch einmal alle meine DIY-Projekte aus 2014 zusammenzutragen. Es ist doch immer wieder schön zu sehen, was man in einem Jahr mit den eigenen Händen und ein bisschen Kreativität und Zeit erschaffen kann :)

Möge 2015 genauso bunt und kreativ werden :)

Lieblingscafé im Januar: Das Louise Chérie Café in Friedrichshain

Louise Cherie // Berlin Friedrichshain

Am letzten Sonntag frühstückten wir im Louise Chérie. Schon auf der gleichnamigen und wunderhübschen Webseite verspricht das Café, ein Stückchen Frankreich im Herzen von Friedrichshain zu sein. Und das merkt man auch gleich beim Frühstück: So gibt es etwa ein sehr üppiges Käsefrühstück, oder ein gemischtes Frühstück mit einem sehr leckeren Stück hausgemachtem Quiche. Dazu wird Baguette gereicht.

Auch die Bedienung spricht vorwiegend französisch, denn Carole und ihr Bruder Eric kamen vor ein paar Jahren aus Frankreich nach Berlin und eröffneten dieses gemütliche Café, das vollgestopft ist mit alten Möbeln und vielen kleinen Schätzen. Eine "heiße Schokolade" sucht man auf der Karte also vergeblich: "chocolat chaud" klingt aber auch so viel netter :)

Bestellt wird am Tresen, und bei der Gelegenheit sollte man es nicht versäumen, mal einen Blick auf die Tartes und Torten zu werfen, die einem gleich das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Da überlegt man es sich doch zweimal, ob man wirklich schon bezahlen möchte, oder sich nicht doch noch ein kleines Stückchen Tarte genehmigt, bevor man wieder hinaus in den stürmischen und grauen Berliner Winter tritt.

Louise Cherie // Berlin Friedrichshain
Louise Cherie // Berlin Friedrichshain






12 von 12 im Januar

Hurra, heute ist der 12., und ich bin endlich wieder bei 12 von 12 dabei! :)

    12 von 12

  1. Moin! Montag. Mäh :D
  2. Aber Tulpen retten jeden Tag ♥
  3. Fast Forward, 10 Stunden später: Feierabend und auf dem Heimweg.
  4.  

    12 von 12

  5. Mein Bücherstapel für die nächsten Wochen oder eher Monate... Im Moment lese ich gleichzeitig (ganz ungewohnt) "Leviathan", "Thinking, Fast & Slow" und auf dem Kindle "Thursday Next: The Well of Lost Plots".
  6. Heute bleibt die Küche kalt, denn es gibt leckeren Käääse.
  7. Die Weihnachtsdeko ist nun auch verstaut, und dort, wo der Weihnachtsbaum stand, fehlt irgendwie etwas.
  8.  

    12 von 12

  9. Nach all den ebooks endlich mal wieder ein "richtiges" Buch in der Hand halten ♥
  10. Noch ein paar Runden weiter an den Socken stricken.
  11. Morgen kommt die Gemüsekiste, also schon mal überlegen, was wir diese Woche essen...
  12.  

    12 von 12

  13. Noch ein Tässchen Lieblingstee: Zitrone, Ingwer & Manuka-Honig von Pukka.
  14. Und dazu die erste Folge "Mad Men", weil es bei Prime leider noch keine neuen Folgen von "New Girl" gibt :(
  15. Was soll ich bloß als nächstes stricken? Im Winter will ich ständig Wolle kaufen. Seid ihr auch bei Ravelry?

Auf den Nadeln... im Januar

Auf den Nadeln... im Januar

Kennt ihr das? Ihr strickt ein paar Socken mit einem 100g Knäuel, freut euch über das fertige Ergebnis - und dann verschwindet der klägliche Rest, der vom Knäuel übrig blieb, in der Wollkiste, und ward nie mehr gesehen. Bei mir sind das bei einem 100g Knäuel meistens noch so um die 20-30g. Inzwischen haben sich also schon so einige Wollreste von diversen Sockenprojekten angesammelt. Deshalb werde ich jetzt erst einmal diese Reste verstricken, und zwar Reihe für Reihe im Wechsel. So entstehen auf jeden Fall auch ganz hübsche Muster :)

Die Socken stricke ich schon immer nach dieser tollen Anleitung. Aber vielleicht wird es langsam Zeit, um mal ein neues Muster zu versuchen? Was sind eure liebsten Sockenanleitungen?

Auf den Nadeln... im Januar
Auf den Nadeln... im Januar

Bei Marisa vom Blog Maschenfein gibt es wie jeden Monat noch viele weitere Strickprojekte zu bestaunen. Schaut doch mal vorbei!

Monatsrückblick: Mein Dezember in Instagram-Fotos

Dezember 2014

Im Dezember habe ich...
  • Leipzig einen zweiten Besuch abgestattet. Plagwitz, Karli, Café Maîte, Oh Supermarkt - es war toll!
  • einen richtig hübschen Tannenbaum nach Hause getragen.
  • die letzte Gemüsekiste des Jahres entgegen genommen.
  • einen Loopschal mit Fleecerückseite genäht - super flauschig!
  • endlich wieder Sushi gegessen!
  • trotz Zeitmangels Plätzchen und Lebkuchen gebacken.
  • Socken gestrickt, die mich total an Hein Blöd erinnern :D
  • mich über den Schnee gefreut, der da so unerwartet vom Himmel kam.
  • mit dem Café Kaufbar ein ganz wunderbares Café in Friedrichshain entdeckt ♥
  • Weihnachten zum ersten Mal in Berlin verbracht und mich über die verlassene Stadt gewundert und gefreut.
  • das Jahr gemütlich in der Heimat ausklingen lassen und in der Silvesternacht sicher 50 Wunderkerzen abgebrannt.
  • gedacht, dass es eigentlich ein recht gutes Jahr war :)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

 

Copyright © 2014 Morgenrosa. All rights reserved. Impressum | Home