HOME              ÜBER MICH              DIY & ANLEITUNGEN              FOOD & REZEPTE              AUSFLÜGE              12 MONATE - 12 CAFÉS

Gemüsekiste KW 39, oder: Was gibt's zu essen?

gemüsekiste

Ich glaube, ich werde mich das nächste halbe Jahr nur noch von Suppen, Eintöpfen oder zumindest Ein-Topf-Gerichten ernähren. Es gibt doch nichts gemütlicheres, als Abends auf der Couch eine Suppe zu löffeln und sich die kalten Hände an der Schale zu wärmen. In der letzten Woche hatten wir dann auch gleich den ersten Löffelnotstand in der Besteckschublade - ich glaube, wir müssen dringend für den Winter vorsorgen :)
Diese Woche zum ersten Mal probiert und für sehr sehr lecker befunden: Rostocker Tomatenfisch! So simpel und so lecker. Absolute Empfehlung!

Montag: Chinesisch bestellt...
Dienstag: Mangold-Kokos-Suppe
Mittwoch: Wirsing-Hack-Topf
Donnerstag: Kürbis-Möhren-Suppe
Freitag: Fenchel-Radicchio-Salat
Samstag: Rostocker Tomatenfisch
Sonntag: Rinderbraten mit Bohnen und Salzkartoffeln im Bräustübl in Friedrichshagen

mannomann, in 1,5 stunden hätte ich das auch selbst hinbekommen... mangold-kokos-suppe Untitled rostocker tomatenfisch

Herbstzeit = Strickzeit



Der Herbst ist da! Und nach der verregneten letzten Woche auch pünktlich zum Wochenende mit ganz viel Sonnenschein. Nach dem ganzen Grau erscheint einem gleich alles doppelt so bunt, findet ihr nicht? So blau wie der Himmel heute strahlt und mit den ersten gelben Blättern an den Bäumen. Ich hoffe, das ist schon mal eine kleine Vorschau auf den kommenden Oktober :)

Was ich im Sommer definitiv vernachlässigt habe, ist das Stricken. Hat ja auch kaum jemand Lust, sich bei 30°C im Schatten eine dicke Pudelmütze aufzusetzen, geschweige denn an einer dicken Wolldecke zu stricken. Aber jetzt kann es endlich wieder losgehen! Nachdem ich gestern mein supergeheimes Weihnachtswichtelgeschenk endlich fertig gestrickt habe (siehe Foto oben), durchstöbere ich also seit ein paar Tagen schon meine Favoriten bei Ravelry und habe mich als nächstes Projekt für den Twiggy Cardigan von Jane Richmond entschieden. Für die kühlen kommenden Winterabende (Altbau sei Dank) sicher genau das Richtige! :)


(Twiggy Cardigan, Fotos von Jane Richmond)

Gemüsekiste KW 38, oder: Was gibt's zu essen?

gemüsekiste

Diese Woche waren wir äußerst experimentierfreudig und haben das Beste aus dem unbekannten Inhalt der Gemüsekiste gemacht. So gab es einen Abend doch tatsächlich Mairübchensuppe - im September. Aber Wikipedia verriet mir, dass es sich dabei wohl um die Herbsternte handelte. Auch gut, lecker war es nämlich allemal!
Radicchio überraschte mich trotz seines leicht bitteren Geschmacks auch sehr positiv.. Der Radicchio-Fenchel-Salat mit Birnen, Walnüssen und Parmesan und einer Vinaigrette mit Honig war eine wahre Geschmacksexplosion und ich möchte dieses Rezept wirklich jedem mal ans Herz legen :)

Montag: Tortellini mit Zucchini und frischen & getrockneten Tomaten
Dienstag: Kürbissuppe mit Stulle
Mittwoch: Mairübchensuppe
Donnerstag: Gebratene Bohnen
Freitag: Radicchio-Fenchel-Salat mit Birnen, Walnüssen und Parmesan
Samstag: Kürbis-Tomaten-Champignon-Topf
Sonntag: Nudeln mit Basilikum-Pesto

kürbissuppe mairübchensuppe nachher radicchio, fenchel, walnüsse, birnen und parmesan Untitled

Gemüsekiste KW 37, oder: Was gibt's zu essen?

gemüsekiste

In dieser Woche durfte ich gleich zwei Mal neues Gemüse ausprobieren: Zuckerhut und Fenchel. Beides bisher weder gekauft noch gegessen, und gerade beim Fenchel frage ich mich schon, warum eigentlich nicht? Es war auf jeden Fall sehr lecker, egal ob als Ofengemüse oder auf nepalesische Art.
Zuckerhut ist dagegen etwas, was (für mich) nicht unbedingt sein muss. Der Zuckerhut blieb nämlich leider für meinen Geschmack doch noch recht bitter, trotz des tollen Tipps, die Blätter vorher mit je einem Teelöffel Salz und Zucker ins Wasser zu geben. Aber für alle Freunde des bitteren Geschmacks ist das Rezept durchaus zu empfehlen!

Montag: Chili con Carne, um den plötzlichen Herbstbeginn zu begrüßen
Dienstag: Zuckerhut mit Kartoffeln, Schinken und Chili
Mittwoch: Gnocchi mit Zucchini, Paprika & Tomate
Donnerstag: Ofengemüse (mit Fenchel!) und Radieschenquark
Freitag: Sushi ♥
Samstag: Grillgut & Salat
Sonntag: Fenchel nepalesisch

zuckerhut Untitled Untitled Untitled Untitled

Nach langer Zeit waren wir auch endlich wieder Sushi essen, in unserem Lieblingssushiladen "Surf & Sushi". Für uns einfach das beste Sushi, was wir bisher in Berlin gefunden haben :)

sushi <3

sushi <3

We Love 8Bit: Kunstausstellung in Berlin

We Love 8Bit

Hui, am Freitagabend war ich zum ersten Mal bei einer Vernissage! Aufregend! Angesehen haben wir uns die "We Love 8Bit" Ausstellung in der ehemaligen Karl Marx Buchhandlung in Berlin. Und es gab wirklich einiges an Kunst, was das kleine Geekherz höher schlagen ließ. Am besten gefiel mir die Superman-Installation aus Garnrollen (eh klar, oder?), aber auch sonst gibt es einiges zu entdecken. Die Karl Marx Buchhandlung ist sowieso nicht zuletzt wegen des hübschen Schriftzugs an der Fassade mal einen Besuch wert. Also nichts wie hin, die Ausstellung läuft noch bis zum 20. September!

We Love 8Bit
Karl Marx Buchhandlung
Karl-Marx-Allee 78
10243 Berlin
facebook.com/welove8bitshow

We Love 8Bit

We Love 8Bit

We Love 8Bit

We Love 8Bit

We Love 8Bit

We Love 8Bit

We Love 8Bit

Gemüsekiste KW 36, oder: Was gibt's zu essen?

gemüsekiste

Diese Woche trieb es die Gemüsekiste ganz besonders bunt! Es gab nicht nur wieder bunte Möhren, sondern dieses Mal auch rote Kartoffeln und viele winzig kleine Chilis, die es ganz schön in sich hatten. Frischer Thymian war auch dabei. Warum sagt mir denn niemand, wie wunderbar frischer Thymian riecht? Ich musste immerzu daran schnuppern :)

Montag: Pizza mit frischen Champignons, Tomaten und Salami
Dienstag: Rührei mit Champignons und Tomaten, Stulle
Mittwoch: Thymiankartoffeln mit Feta
Donnerstag: Ampel-Salat (Tomaten, gelbe Möhren, Gurke) und Stulle
Freitag: Nudeln mit (natürlich selbstgemachter!) Tomatensoße
Samstag: Bratkartoffeln mit gebratenen Zucchini- und Möhrenscheiben
Sonntag: Buntes Potpurri aus Kürbis-Tomaten-Zucchini :)

tiny

Untitled

Und hier noch ein paar Schnipsel von Instagram:

yum ampelsalat Untitled Untitled

Anleitung: Hochzeitskerze selber machen

Hochzeitskerze selber machen

Ein paar Wochen vor unserer Hochzeit im Juli bin ich in einem Forum auf das Gedicht der Hochzeitskerze gestoßen ("Die Hochzeitskerze spricht"). Die Idee fand ich sehr schön, also habe ich mich gleich bei Dawanda nach Traukerzen umgesehen. Problem dabei: Ich war ganz schön spät dran und die Wartezeit war bei den meisten Verkäufern schon so lang, dass es ganz schön knapp geworden wäre. Was blieb mir also? Einfach eine Hochzeitskerze selber machen! :)

Mit Wachs und Kerzengestaltung kannte ich mich bis dahin gar nicht aus, aber so schwer konnte das ja nicht sein, dachte ich. Und das ist es auch wirklich nicht, zum Glück! Mit meinem Ergebnis bin ich für den ersten Versuch super zufrieden :)

Wenn ihr auch mal eine Kerze selbst gestalten wollte, ganz egal ob Hochzeitskerze, Taufkerze oder einfach ein hübsches Geschenk für Weihnachten oder Geburtstage, dann kommt jetzt hier eine Anleitung für euch.

Was ihr benötigt:
- eine Kerze, na klar!
- Wachsplatten, gibt es einzeln oder in farblich sortierten Sets in jedem Kreativladen
- Cutter oder spitzes Messer zum Ausschneiden der Motive
- Lineal
- Schneidematte/-unterlage
- eine Vorlage, entweder handgezeichnet oder ein Bild/eine Silhouette von dem Motiv, das ihr verwenden möchtet

So geht's:
Ich habe mich für den Anfang für einfache Blockstreifen entschieden, die ich am unteren Rand der Kerze angebracht habe. Dafür mit Cutter und Lineal die Streifen in unterschiedlichen Breiten von den Wachsplatten abschneiden, die Folie von der Rückseite lösen und leicht andrücken. Wachs auf Wachs haftet super und man braucht keinen speziellen Kleber o.ä., die Wärme eurer Hände ist schon ausreichend.

Hochzeitskerze selber machen

Das Vogelmotiv und die Herzen habe ich auf Papier vorgezeichnet, dann ausgeschnitten und auf die jeweilige Wachsplatte gelegt. Mit dem Cutter kann man dann ganz einfach entlang der Papierschablone schneiden. Die ausgeschnittenen Wachsmotive vorsichtig lösen und leicht an die Kerze andrücken.

Hochzeitskerze selber machen

Die Wimpelkette ist spontan aus einem sehr schmalen Wachsstreifen entstanden. Die Wimpel kann man prima freihändig ausschneiden und beliebig anordnen. Noch schnell ein Schleifchen an den Enden der Wimpelkette formen, fertig :)

Hochzeitskerze selber machen

Die Buchstaben bestehen ebenfalls aus sehr feinen Wachsstreifen. Wenn ihr die Buchstaben vorher auf einer separaten Unterlage vormodelliert, habt ihr ein bisschen mehr Gestaltungsfreiraum und könnt so lange herumexperimentieren, bis ihr zufrieden seid.

Hochzeitskerze selber machen

Mir hat die Gestaltung unserer eigenen Hochzeitskerze viel viel Spaß gemacht und ich überlege jetzt schon, zu welchem Anlass ich die nächste Kerze basteln werde. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind wirklich endlos und das Tolle ist, dass ein Wachsplatten-Set nicht nur zum Bestücken einer, sondern gleich mehrerer Kerzen ausreicht. Weihnachten kann also kommen, ich habe da schon so ein paar Ideen im Kopf :)

Morgenrosa strahlt in neuem Glanz!

neues layout!

Ein paar Veränderungen hat es hier und da in den letzten Tagen schon gegeben, einige von euch werden es über meine Facebook-Seite vielleicht schon entdeckt haben: Morgenrosa hat ein neues Layout! :)

Gemüsekiste KW 35, oder: Was gibt's zu essen?

Gemüsekiste

Die Kürbissaison ist eröffnet, ist das nicht toll? Ich liebe Kürbis und freue mich daher ganz besonders, dass in meiner Gemüsekiste wieder ein Hokkaido war. Ich kann mich noch gar nicht entscheiden, was ich diese Woche damit anstellen soll, ob Suppe, Ofengemüse oder Gnocchi - habt ihr Lieblingsrezepte mit Kürbis, die ich unbedingt mal ausprobieren sollte?

Aber jetzt erst mal zur Beantwortung der spannenden Frage, was es letzte Woche zu essen gab:

Montag: Gemüsepfanne mit Tomaten, Paprika, Zucchini und Ei
Dienstag: Pellkartoffeln mit Kräuterquark
Mittwoch: Buschbohnen mit Chili und Speck
Donnerstag: Kürbis-Hack-Eintopf mit Kümmel
Freitag: Kürbisreste aufgestockt mit Zucchini
Samstag: Hamburger vom Grill (außer Haus)
Sonntag: "Restepfanne" mit Bohnen, Möhren, Tomaten

Untitled Untitled Untitled

Vorgestellt: Morgenrosa auf Gedankensprung

<3

Ich habe mir von der lieben Earny ein paar Löcher in den Bauch fragen lassen. Und dabei mal wieder gemerkt: Man sollte (sich) viel öfter Fragen stellen. Falls ihr also schon immer mal wissen wolltet, wie ich überhaupt zum Bloggen gekommen bin oder ob ich lieber in den Bergen oder am Meer leben möchte (oder beides), schaut doch mal bei ihr vorbei! Es hat mir jedenfalls sehr viel Spaß gemacht! :) Das komplette Interview könnt ihr euch »hier« durchlesen.

Desktop Wallpaper Kalender für September

Wallpaper September

Schon September! Kinder, wie die Zeit vergeht. Damit ich vom nächsten Monat nicht so unvorbereitet überrascht werde, habe ich mir einen Desktop Hintergrund mitsamt Kalender für den September gebastelt. Vielleicht schaffe ich es dann auch mal, meinen Desktop einigermaßen aufgeräumt zu halten ;)

Das Foto stammt von unserem Ostsee-Urlaub am letzten Wochenende. Und man kann schon ein kleines bisschen den Herbst erahnen, findet ihr nicht? Dieses goldene Licht ist einfach wunderbar. Den Spätsommer mag ich ganz besonders gern :)

Ihr könnt euch den Desktop Hintergrund ganz einfach hier in einer für euch passenden Größe herunterladen. Viel Spaß damit und uns allen einen hoffentlich schönen sonnigen Spätsommer mit ganz vielen goldenen Lichtstunden!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

 

Copyright © 2014 Morgenrosa. All rights reserved. Impressum | Home