HOME              ÜBER MICH              DIY & ANLEITUNGEN              FOOD & REZEPTE              AUSFLÜGE              12 MONATE - 12 CAFÉS

Basilikum Pesto für Frühaufsteher

basilikum pesto

Letzte Woche habe ich endlich eine Gemüsekiste bestellt. Das hatte ich schon lange vor, aber wegen Urlaub und einfach nicht Zuhause sein verschob sich das Ganze leider bis jetzt. Für alle Berliner: Ich habe mich nach einigem Vergleichen für die Schnupperkiste vom Hof Apfeltraum entschieden, einem demeter Hof östlich von Berlin, der mir von allen Angeboten am sympathischsten war.

Also Schnupperkiste bestellt, Bestätigungsmail bekommen, und schon klingelte es heute morgen um 7 Uhr an unserer Tür. Äh genau, um 7 Uhr. Manch einer ist zu der Zeit sicher schon 2 Stunden wach - wir waren es nicht. Nachdem ich die Kiste entgegengenommen hatte, grübelten wir erst einmal darüber nach, wie vielen Menschen der Fahrer an diesem Tag wohl noch im Schlafanzug begegnen würde :)

schnupperkiste

Aber zurück zur Kiste: Diese war reichlich befüllt mit Salat, Tomaten, Zucchinis, Gurke, Basilikum, Möhren, Kartoffeln, Zwiebeln und Bohnen. So weit so gut, viel anderes hatte ich auch gar nicht erwartet. Toll fand ich, dass wir Blauhilde-Bohnen bekommen haben, wie ich nach einiger Recherche herausfand. Ich wusste gar nicht, dass es blaue Bohnen gibt. Wieder was gelernt :)

Genau das finde ich am Prinzip Gemüsekiste richtig super: Dass man auch mal Gemüse abseits der alltäglichen Einkaufsroutine bekommt, und sich dann Gedanken darüber machen darf, was man bloß mit dem fremden Gemüse anstellen soll. Während meiner Recherche habe ich übrigens herausgefunden, dass die Blauhilde-Bohnen während des Kochens die Farbe wechseln und dann ebenfalls grün sind. Sachen gibt's!

Ihr seht, ich bin schon ganz großer Fan der Gemüsekiste und das Gemüsekisten-Abo wird umgehend bestellt. Und wie macht ihr das? Habt ihr auch ein Gemüsekisten-Abo? Oder geht ihr lieber zum Wochenmarkt?

basilikum pesto

Aber zurück zum eigentlichen Thema. Die Überschrift suggeriert ja schließlich, dass es hier um Basilikum Pesto gehen soll. Basilikum Pesto war nämlich gleich das Erste, woran ich dachte, als ich das Bündel Basilikum aus der Kiste fischte. Zum Glück hatte ich auch noch alle Zutaten dafür im Haus, es konnte also sofort losgehen.

Ihr braucht:
- ein Bund Basilikum
- Pinienkerne oder auch Mandeln, und zwar 50 Gramm
- ein Stückchen Parmesan, ebenfalls 50 Gramm
- 100ml Olivenöl
- 3 Knoblauchzehen
- etwas Meersalz

Der Rest geht eigentlich ganz fix: Schnell die Pinienkerne rösten, dann zusammen mit Basilikum und Knoblauch pürieren, Parmesan und Öl dazu und rühren, bis es eine schöne grüne Pampe ergibt. Mit etwas Salz abschmecken, fertig. Nur noch in ein Gläschen abfüllen und am besten mit Datum versehen. Solltet ihr es länger aufbewahren wollen, nicht vergessen, ein bisschen Öl auf das Pesto zu geben, sodass alles bedeckt ist. Buon appetito!

Sticken lernen, oder: Aller Anfang ist schwer

erstes doodle

Tadaa, da ist es! Wie versprochen präsentiere ich euch nicht ganz ohne Stolz das Ergebnis meines ersten Stickversuches :) Es war nicht ganz so leicht, wie ich mir das vorgestellt hatte, mitunter auch eine echte Geduldsprobe und trieb mir desweilen den Schweiß auf die Stirn (was nicht nur an den fast 40°C der letzten Tage lag, sondern vor allem auch an der sich schnell nähernden Deadline) - aber es ist geschafft, und ich bin tatsächlich so zufrieden, dass ich es guten Gewissens meiner Omi schenken kann :)
Die Vorlage hat mich Anfängerin aber auch gleich ganz schön herausgefordert: Gleich 5 verschiedene Stiche waren gefragt (Plattstich, Stielstich, Spannstich, Knötchenstich, Schlingenstich und Steppstich). Wie gut, dass es zahlreiche Video-Anleitungen auf youtube gibt, das war schon damals beim Stricken lernen meine Rettung :)
Das nächste Stickprojekt dann aber bitte mit ein bisschen mehr Zeit und bei kühleren Temperaturen, so viel ist sicher!
Seid ihr jetzt auch auf den Geschmack gekommen? Dann schaut doch mal in meinen letzten Post, in dem ich euch das Buch Let's 'stick' again vorstelle. Darin findet ihr auch gleich die Vorlage für das Doodle. Viel Spaß! :)

erstes doodle

erstes doodle

erstes doodle

erstes doodle

Buchtipp: Let's "stick" again!

let's stick again

let's stick again

"Hurra, schon wieder ein Buchtipp!" werdet ihr jetzt alle denken. Aber dieses Buch ist wirklich einen Blick wert, versprochen! Entdeckt habe ich es vor ein paar tagen im Berliner Knopfloch, wo es mir zufällig aus einem Regal sprichwörtlich in die Hände fiel. Noch komplett eingeschweißt habe ich es ganz spontan wegen des Cover gekauft, ohne einen Blick hineinzuwerfen. Und Zuhause wurde ich nicht enttäuscht, aber seht selbst! :)

let's stick again

Das Buch teilt sich in drei Kapitel, die allesamt wunderhübsch bebildert sind: Doodle Stickerei, Kreuzstich und Stramin Stickerei. Am Anfang eines jeden Kapitels werden erst einmal die grundlegenden Stiche erklärt - für mich als absoluten (Wieder-)Anfänger wirklich sehr hilfreich und noch dazu äußerst schön bebildert. Insgesamt 79 Projekte erwarten euch jeweils mit den entsprechenden Mustern und Vorlagen. Noch dazu gibt's hilfreiche Tipps rund ums Sticken. Ich bin so begeistert, dass ich gestern gleich losgezogen bin, um mir Sticktwist zu besorgen. Das buch hat mich auch gleich zu einem tollen Geburtstagsgeschenk für meine Omi inspiriert.

let's stick again

Meine bisherige Stickerfahrung beschränkt sich leider auf einen Crashkurs in der Grundschule und ein Janosch-Kreuzstich-Stickbild vor ewigen Zeiten. Ich bin sehr gespannt, ob und wie leicht die Projekte umzusetzen sind. Ihr dürft also gespannt sein!

let's stick again

Listenliebe! Der Listography Kalender für 2014

listography calendar

Wenn es nach mir ginge, könnte sich die ganze Welt in Listen organisieren. Es gibt doch nichts schöneres, als to do-Listen zu schreiben und eine Aufgabe nach der anderen abzuhaken. Oder Listen zu schreiben mit Urlaubszielen und Lieblingssongs, oder einfach mit Dingen, die man mag, nur um sich dann jedes Mal zu freuen, wenn einem die Liste wieder in die Hände fällt.

listography calendar

Das dachte sich wohl auch Lisa Nola, die einen wie ich finde ganz wunderbaren Kalender für 2014 entworfen hat, zusammen mit tollen Illustrationen von Nathaniel Russell. Genau das richtige für alle Listenliebhaber/-innen! Und das tolle daran: Es gibt nicht nur einen Kalender mit einer wöchentlichen Liste, die ganz nebenbei auch zum Nachdenken und zum Abrufen schöner erinnerungen anregt. Nein, es gibt gleich eine ganze Reihe von Listenbüchern, und zwar für dich und mich ('your life in lists'), für Paare ('your love life in lists'), Eltern ('your kid in lists'), Freunde ('our lives in lists'), Reisen ('exploring the world in lists') und noch vieles mehr. 'your life in lists' steht schon ganz oben auf meiner Wunschliste, um die Zeit bis zum Jahreswechsel zu überbrücken ;)

listography calendar

listography calendar

listography calendar

listography calendar

Viele Grüße von Balkonien!

balkonien

Der Sommer meint es dieses Jahr ganz schön gut mit uns, findet ihr nicht auch? Den Feierabend verbringe ich im Moment am liebsten auf dem Balkon, zwischen all den gesäten Blümchen, die einem doch glatt das Gefühl vermitteln, als läge man auf einer wilden Blumenwiese. Dazu noch ein bisschen Grillduft und ein paar Scheiben Wassermelone, was will man mehr?

balkonien

balkonien

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

 

Copyright © 2014 Morgenrosa. All rights reserved. Impressum | Home