HOME              ÜBER MICH              DIY & ANLEITUNGEN              FOOD & REZEPTE              AUSFLÜGE              12 MONATE - 12 CAFÉS

Gemüsekiste KW 44, oder: Was gibt's zu essen?

gemüsekiste

Huch, war da was? Die Zeit rast im Moment irgendwie an mir vorbei. Eben war doch noch Sonntag? Leicht verspätet also heute der Gemüsekisteninhalt - Zeit zum Kochen war dann nämlich doch! :)
Und zwar so richtig: Diese Woche habe ich mich zum ersten Mal an Wirsingrouladen gewagt, bewaffnet mit neuem Schnellkochtopf (Mama sei Dank!) und etwas (ähem) Zeit. Das Ergebnis hat aber alle Mühen wieder wettgemacht und obendrein schlummern jetzt noch zwei weitere Portionen im Tiefkühlfach, wunderbar! Dazu gab es ganz klassisch Kartoffelpürree, auch eine Premiere in unserer Küche.

Montag: Fenchel-Pizza
Dienstag: Rahmchampignons mit Spätzle
Mittwoch: Blumenkohlcremesuppe
Donnerstag: Butternusskürbis, Möhren- und Kartoffelspalten aus dem Ofen
Freitag: Pizza bestellt
Samstag: Wirsingrouladen mit Kartoffelpürree
Sonntag: Lachs mit Kartoffelpürree und Spinat

rahmchampignons mit spätzle blumenkohlcremesuppe butternusskürbis, möhren und kartoffeln nicht schön, aber lecker: wirsingrouladen mit kartoffelpürree upload

Kommentare :

  1. Hallo Marina.Toll dein Wochenplan. Bei mir wird erst immer morgens überlegt was koche ich.HIHIii.
    Laß es dir schmecken.
    Schönen Abend und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana!
      Wir überlegen meistens auch immer erst abends, was wir kochen. Ist ja eine Rück-, keine Vorschau :)
      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  2. hey, ich habe mal ne ganz doofe frage. wieviel zahlst du denn für deine Gemüsekiste? Ist das auch Bio? Ich hätte gern mal einen Vergleich, denn ich habe das Gefühl das meine Biokiste extrem teuer ist im Verhältnis zum Inhalt. Würde mich über eine Antwort freuen. lg marlen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir zahlen meistens um die 20 Euro für die Kiste, je nachdem, was wir dazu- oder abbestellen. Darin sind dann auch noch 1,95 Euro Liefergebühr enthalten.
      Ja, es ist Bio, deshalb machen wir das ja :) Das meiste ist auch demeter. Im Sommer kommt direkt alles vom Hof Apfeltraum in Brandenburg. Jetzt zum Winter achte ich darauf, nur Sachen aus Brandenburg zu bestellen.
      Was zahlst du denn für deine Gemüsekiste?
      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
    2. Ich bekomme auch eine Biokiste und sie wird an unsere Hochschule geliefert (von asta organisiert) und daher entfallen die Lieferkosten. meine Kiste kostet ca 10 € (+/- 1€). Äpfel, Möhren und ein Salat sind eigentlich immer drin, der Rest wechselt. Es ist eine "Studikiste", also ein spezielles günstiges Angebot, daher kann man selbst nicht aussuchen, was geliefert wird. Man bekommt die Zusammenstellung vorher per Mail und kann zur Not abbestellen. Das hat Vor- aber auch Nachteile. Ich habe dadurch Sachen probiert, die ich entweder nie gekauft hätte (Spitzkohl, Wirsing, Fenchel) oder nie zu kaufen bekommen hätte (Teltower Rübchen, Pak Choi). Aber im Winter hat man leider auch oft Orangen dabei.

      Aber in meiner Kiste ist definitiv weniger als die Hälfte drin im Vergleich zu eurer. Ich habe aber auch schon mit anderen Anbietern verglichen und die nehmen sich hier nix (Köln). Ich denke, dass sind dann wohl wirklich die höheren Lebenshaltungskosten im Vergleich zu Berlin/ Brandenburg (Schöne Grüße an die Heimat, da komme ich nämlich ursprünglich her).

      Löschen
    3. Ist ja toll, dass der Asta so etwas organisiert! Wohnst du denn im Studentenheim, oder können da alle Studenten bestellen?
      Das mit den Orangen oder allgemein Obst/Gemüse, was es im Winter in der Region oder ganz Deutschland gar nicht geben kann, verstehe ich auch nicht, das verfehlt ja irgendwie komplett den Sinn so einer Kiste. Schade, dass du durch die Studentenkiste keinen Einfluss auf den Inhalt haben kannst, aber ich finde toll, dass es die Aktion überhaupt gibt! :) Ich finde es auch super, durch die Kiste so viel Neues ausprobieren zu können.
      Die Preisunterschiede lassen sich dann wohl wirklich durch die unterschiedlichen Regionen erklären, wenn du's schon mit anderen Anbietern verglichen hast. Äpfel schlagen natürlich auch immer ganz schön zu Buche, die 5 Äpfel haben auch fast 3,50 Euro gekostet, schmeckten dann aber so gut, dass es mir das durchaus wert war und ich sie wieder bestellt habe. Aber als Student ist das natürlich echt nicht so leicht.
      Liebe Grüße! :)
      Marina

      Löschen
    4. Nein, ich wohne nicht im Studenten-Wohnheim. Die Kisten kann man sich am Liefertag direkt beim Asta-Büro abholen. Solange ich dort noch bin, werde ich die Kiste aber noch beziehen. Obwohl mir auch jedes mal beim Abholen eine Sache sauer aufstößt: Es wird immer in Papp-Kisten geliefert. Jede Woche. Keine Mehrwegkiste. Es sieht so aus, als wären es Kisten von anderen Obst- und Gemüsezulieferern. Irgendwie hat sich hier das Mehrweg-System noch nicht durchgesetzt. Meine Eltern (Brandenburg) bekommen zumindest immer eine Mehrwegkiste.

      Löschen
    5. Oh, na umso toller, dass der Asta das für alle Studenten anbietet! :)
      Hm, ich könnte mir vorstellen, dass es mit den Mehrwegkisten bei so vielen Leuten vielleicht einfach nicht so gut funktioniert hat. Aber wirklich jede Woche eine Pappkiste ist gerade in der Summe schon sehr viel Müll. Bei uns wird auch in Mehrwegkisten geliefert, nur die erste Schnupperkiste kam im Karton.

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

 

Copyright © 2014 Morgenrosa. All rights reserved. Impressum | Home