HOME              ÜBER MICH              DIY & ANLEITUNGEN              FOOD & REZEPTE              AUSFLÜGE              12 MONATE - 12 CAFÉS

entdeckung: hängeleuchtenschirm einmal anders

01
bei einem meiner streifzüge durch die unendlichen weiten von ravelry bin ich vor kurzem auf diese überaus hübsche lampe gestoßen. diese ist, wie man auf den folgenden bildern unschwer erkennen kann, gehäkelt. nichtsdestotrotz war meine erste reaktion beim anblick der fotos kaum mehr als ein entzücktes oh! so ein faszinierendes gebilde. vilma aus finnland erklärt auf ihrer ravelry-seite, dass sie für ihre lampe einfach mehrere häkeldeckchen zusammengenäht, mit zuckerwasser gestärkt und in form gebracht hat. so einfach ist das also! ich komme trotzdem aus dem staunen nicht hinaus.

alle fotos stammen von ihr. weitere tolle fotos und inspirationen findet ihr in vilmas flickr-account und ihrem blog.

03

04


tipp: das café herr max in hamburg

hamburg
zurück aus hamburg! schön war's. danke noch einmal für die vielen tipps, die ich von euch allen bekommen habe. leider konnten wir gar nicht alles umsetzen, aber ich kann euch versichern, dass es sicher nicht an unserer faulheit lag ;)

nicht entgehen ließen wir uns natürlich einen besuch in dem wunderhübschen café herr max. schon unzählige male davon gelesen, und ich muss sagen, wir wurden nicht enttäuscht. leckerste torten- und kuchenstücke, und, wie ich mir habe sagen lassen, auch wunderbarer kaffee. was will man mehr? also, falls ihr mal in der nähe seid: nix wie hin!

hamburg

hamburg

hamburg


berliner sommer

berlin <3
nachdem ich ja jetzt schon einen sehr langen und kalten winter und einen äußerst kurzen frühling in berlin miterleben durfte, trumpft jetzt der sommer so richtig auf. temperaturen um die 40°c (mindestens!) sind keine seltenheit, und man gewöhnt sich so langsam an den südländischen lebensstil. wenn da nur die arbeit nicht wäre...
egal, denn endlich ist der berliner sommer da, von dem mir alle im tiefsten winter immer vorgeschwärmt haben. picknicken im park, radtouren in der abendsonne, stundenlang draußen sitzen und ganze menschenscharen vorbeiziehen sehen. nicht abkühlende luft, heißer asphalt, gewittermangel und mückenstiche. sommer!

berlin

berlin

stralau


endlich sommer!

lecker :)

passend zum wetter ;)

was gibt's bei dem wetter schöneres, als kalte wassermelone zu essen, im park zu liegen und sich die sonne auf den bauch scheinen zu lassen? nicht viel, schätze ich :)
gestern nacht kam dann auch endlich der langersehnte regen, der abkühlung brachte und die bösen pollen aus der luft spülte. aber schon morgen soll es mit dem sonnenschein ja munter weitergehen. schön, wenn man dann auch mal die magisterarbeit pausieren kann, weil besuch kommt, der ganz viel unternehmen will.

am wochenende darauf geht es bei hoffentlich ebenso schönem wetter für ein paar tage nach hamburg, denn nach unserem spontanen tagestrip vor ein paar wochen haben wir noch lange nicht alles gesehen. also liebe hamburgerinnen und hamburgbegeisterten, habt ihr tipps, was man sich unbedingt ansehen muss? geheimtipps und touri-ferne ecken, die man gesehen haben sollte? wo gibt's die beste abkühlung, den besten kuchen, das leckerste frühstück, den schönsten blick über hamburg? ich freue mich auf eure tipps! :)

abendsonne


rezept: italienischer gnocchi-salat

lecker,
ich hoffe, ihr freut euch schon alle wieder auf's abendbrot, denn heute gibt's was ganz leckeres, was man super bei dem viel zu heißen wetter essen kann: italienischen gnocchi-salat! dieser durfte sich am wochenende schon in form von nudelsalat erproben und schmeckte so toll, dass er heute gleich noch einmal mit gnocchis genossen wird :)

lecker,

ihr braucht:
1 pckg gnocchi
1 kugel mozzarella
6 kleine tomaten
10 getrocknete tomaten
2 scheiben gekochten oder parmaschinken
rucola
salz und pfeffer
frisch geriebenen parmesan

für das dressing:
4 el öl
3 el balsamico-essig
1 tl pesto
1 tl (süßen) senf

lecker,

los geht's!
ganz am anfang die getrockneten tomaten zum einweichen in ein schälchen wasser legen. dann die gnocchi in gesalzenem wasser kochen (kurz in vom wasserkocher erhitztes wasser legen tut's aber auch) und anschließend mit kaltem wasser abschrecken. währenddessen den rucola waschen, gut abtropfen lassen und klein rupfen. den schinken, die frischen tomaten und den mozzarella klein schneiden, dann die getrockneten tomaten gut abtropfen lassen ebenfalls klein schneiden. ab damit in die salatschüssel, und das ganze salzen und pfeffern.
jetzt geht's ans dressing: dafür öl, essig, pesto und senf miteinander vermischen und über den salat geben. gut durchrühren, kurz durchziehen lassen und dann ab damit auf den teller und anschließend, jetzt kommt mein lieblingspart, das ganze mit frisch geriebenem parmesan garnieren überhäufen :)

buon appetito!
(rezeptidee von chefkoch)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

 

Copyright © 2014 Morgenrosa. All rights reserved. Impressum | Home